Kurkuma – Ein Superfood?

 

Was ist Kurkuma?

Kurkuma, auch Gelbwurz oder indischer Safran genannt, stammt aus Indien bzw. aus Südostasien. Seit vielen Jahrtausenden wird sie dort als „Gewürz des Lebens“ verehrt. Die Pflanze kann eine Wuchshöhe von bis zu einem Meter erreichen und gehört zur Familie der Ingwergewächse.

Kurkuma Pflanze mit Blüte

Das eigentlich Interessante an der Kurkuma-Pflanze befindet sich allerdings unter der Erde. Die Wurzelknollen oder auch Rhizome genannt sind oft stark verzweigt und dem Ingwer sehr ähnlich. Ein Unterschied zum Ingwer ist die intensive gelb-orange Färbung.

Kurkuma Wurzeln

Ist Kurkuma gesund?

In der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Ayurveda, der indischen Medizin, wird Kurkuma als Heilmittel verwendet. Seit einigen Jahren beschäftigt sich auch die westliche Medizin mit der Heilwirkung. Der wertvolle Bestandteil in der Kurkuma-Knolle heißt Kurkumin und ist mittlerweile einer der am besten untersuchten Stoffe weltweit. Der Grund dafür ist, dass in zahlreichen Studien bahnbrechende Erfolge in der Bekämpfung verschiedener Zivilisationskrankheiten wie Krebs Alzheimer, Diabetes u.a. erzielt werden konnten. Eine Auflistung der wichtigsten Studien findest du hier.

Kurkuma regt den Stoffwechsel an und unterstützt den Magen-Darm-Trakt bei der Fettverdauung. Als natürlicher Fatburner kann Kurkuma bei regelmäßiger Einnahme dir dabei helfen Fett zu verbrennen. Eine interessante Studie dazu wurde in dem internationalen Journal BioFactors im Jahr 2013 veröffentlicht.

Die entzündungshemmende Wirkung des Kurkumin macht es so interessant. Neue Theorien bekannter Wissenschaftler zeigen auf, dass z. B. Krebs eine Ursache jahrelanger Entzündungen im Körper sein kann. Ebenso kann Fettleibigkeit eine Ursache chronischer Entzündungen sein.

Eine 2017 durchgeführte wissenschaftliche Studie zeigte zudem, dass Kurkuma bei Depressionen hilft. Menschen, die neben der klassischen Behandlung mit Medikamenten zusätzlich täglich Kurkuma einnahmen, hatten deutlich schnellere Behandlungserfolge.

Kurkuma und Sport?

Auch beim Sport kann Kurkuma helfen und dir zu einer schnelleren Regeneration verhelfen. In dieser Studie wurde gezeigt, dass bei längeren Bergab-Läufe Schäden an der Muskulatur und dem Skelett auftreten können. Kurkumin konnte nachweislich den oxidativen Stress abbauen welcher bei langen Läufen entsteht. Wiederum ist es die entzündungshemmende Wirkung die dich dabei unterstützt.

Kurkuma unterstützt die Regeneration nach langen Läufen

Wie wirkt Kurkuma am besten?

Kurkuma ist schlecht wasserlöslich. Daher ist die Aufnahmerate bzw. Bioverfügbarkeit für deinen Körper nicht besonders hoch. Kurkuma sollte deshalb immer zusammen mit ungesättigten Fettsäuren aufgenommen werden. In Gerichten kann dies z. B. mit einem guten Olivenöl klappen. Goldene Milch sollte auch immer mit einem Schuss Kokosöl angesetzt werden.

Ein weiterer Trick um die Aufnahmerate zu erhöhen ist der Zusatz von schwarzem Pfeffer. Der darin enthaltene Wirkstoff Piperin erhöht die Bioverfügbarkeit. Dies wurde ebenfalls in zahlreichen Studien nachgewiesen. Allerdings kursieren auch viele Falschmeldungen um das Piperin welches auch Bioperin genannt wird. Die Wirkung des Kurkumin erhöht sich nicht wie häufig angegeben um das 2000-fache sondern lediglich um das 20-fache.

Goldene Milch

Worauf muss ich achten beim Kurkuma-Kauf?

Kurkuma ist ein Naturprodukt und somit sollten auch nur natürliche Rohstoffe darin enthalten sein. Synthetisches Kurkumin, welches seit einiger Zeit auf dem Markt angeboten wird, kann an einem sehr niedrigen Preis erkannt werden. Dabei werden dem Kurkuma-Pulver häufig billige Ersatzprodukte beigemengt. Beim Kauf solltest du daher einige wichtige Punkte beachten:

  • reines Kurkuma, frei von Schad- und Zusatzstoffen (kann im Labor nachgewiesen werden)
  • kräftig gelb-orange Farbe zeigt, dass keine Ersatzstoffe beigemengt wurden
  • angenehmer, nur leicht bitterer natürlicher Geruch (kein künstlicher Industrie-Geruch)
  • wenn möglich auf Bio-Zertifizierung achten (Kontrollen für Bio-Produkte sind strenger)
  • Herkunftsland Indien o.a. Südostasienländer (möglichst nicht aus China)
Bio-Siegel schafft Vertrauen

Falls du dir nicht sicher bist, kontaktiere unbedingt den Verkäufer und lass dir entsprechende Zertifikate zeigen. Alle Analysen und Zertifikate von foodglueck kannst du die hier ansehen. Zertifikate schaffen Vertrauen zu einer Marke und Vertrauen ist bei Lebensmitteln enorm wichtig.

Gerne stellen wir dir noch weitere Informationen und spannende Erkenntnisse zur Wunderwaffe Kurkuma im kostenlosen eBook zur Verfügung. Darin findest du auch super Rezepte und Tipps zum Kochen mit Kurkuma.

Wir sind von unserem Produkt Kurkuma voll und ganz überzeugt. Wenn du von Kurkuma nun genauso begeistert bist, probiere das „Gewürz des Lebens“ gerne aus und berichte uns von der Wirkung auf deinen Körper.

 

Hier kannst du über Amazon unser Bio-Kurkuma-Pulver bekommen

 

Wir freuen uns auf deine Bestellung und wünschen dir alles Gute!

good food – healthy life

Deine Katrin vom foodglueck-Team

10 Dinge die passieren wenn du jeden Tag Kurkuma nimmst